Rezept Semlor - Fettisdagsbullar

Herausgegeben 25-02-2020 von
Wo:

Heute am 25. februari 2020 ist Fettisdag in Schweden :-) 

Der Duft von dem Fettisdagsbullar breitet sich hier bei uns im schwedischen Ferienhaus wunderbar aus!

Den Ursprung fand die Semla als traditionales Gebäck zur Fastenzeit in Schweden. Eine Semla ist ein Hefebrot von dem man ca. 25 % des oberen Teiles abschneidet und sozusagen als Deckel über der Creme benützt. Die Creme die man benützt ist ein Marzipangemisch. Ursprünglich gab es die Semla am Veilchendienstag, Fat Tuesday, dem letzten Tag vor der Fastenzeit, an dem man in Sachen Süß noch einmal so richtig zuschlagen durfte (was wohl die Mächtigkeit der Semla erklärt). Als die kirchliche Tradition des Fastens mehr und mehr verschwand, setzte sie die Semla als traditionelles Gebäck für die gesamte Fastenzeit durch. Gegessen wird sie zum Nachtisch oder als Zwischenmahlzeit – wobei sie als Dessert fast zu mächtig ist, und man kein Abendbrot mehr braucht, sollte man sie sich zum Nachmittagskaffee im Ferienhaus genehmigen.

Früher hat man die Semla in Schweden in einem tiefen Teller mit heißer Milch gegessen, heute bestreut man die Semla mit Puderzucker und ist diese ohne Milch.


Hier nun ein Rezept für Semlor:

Für ca. 15 Stück

  • 75 g Butter
  • 280 ml Milch
  • 50 g Hefe
  • ½ TL Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 85 g Zucker
  • 2 Eier
  • ca. 480 g Mehl
  • 100 g Marzipan
  • 2 Becher Sahne

Den Zucker und die Hefe in einer Schüssel bröselig verrühren, sodass die Hefe beginnt, zu schmelzen.
Salz, Backpulver und das Ei hinzufügen.
Die Butter in einem Topf schmelzen lassen, die Milch hinzugeben und etwas erwärmen. Das Ganze mit in die Schüssel geben. Nach und nach das Mehl hineinsieben und die Masse zu einem Teig verkneten.
Zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen.
 

Aus dem Teig Kugeln formen und auf ein Backblech legen. Dabei ist es normal, dass der Teig recht klebrig ist. So werden die Brötchen schön locker. Zugedeckt nochmal 20 Minuten gehen lassen. Wer mag, bepinselt die Oberflächen danach noch mit einem verquirlten Ei.
Die Brötchen dann bei 250 Grad auf mittlerer Schiene 5 – 10 Minuten backen und abkühlen lassen.

Die Sahne steif schlagen und das Marzipan mit einer Küchenreibe kleinreiben. Das obere Drittel aller Brötchen wie einen Deckel abschneiden, das Innere der unteren Brötchenteile mit einer Gabel aushöhlen. Die „inneren Überbleibsel“ mit der Marzipanmasse und einem Viertel der Sahne vermischen, in die ausgehöhlten Brötchen füllen. Darauf jeweils einen großen Klacks Sahne geben. Hütchen drauf, mit Puderzucker bestreuen, fertig sind die Semlor! 

Ein typisch schwedisches Original, dass ihr unbedingt im Ferienhaus probieren solltet.

mehr:
Hier finden Sie weitere interessante Artikel rund um Schweden

Haben Sie bereits Ihr Ferienhaus in Schweden für das Jahr 2020 gebucht?

https://besuchschweden.de/